Norddeich: Ein beliebter Urlaubsort an der Nordseeküste

Norddeich: Ein beliebter Urlaubsort an der Nordseeküste

Nur etwas mehr als 1700 Einwohner zählt der kleine Ort an der ostfriesischen Nordseeküste und ist dennoch den meisten Deutschen ein Begriff. Norddeich assoziieren viele Menschen mit Badeurlaub, Strandvergnügungen, Nordsee, Wattenmeer und dem Fährhafen, von dem aus Urlauber auf die Inseln Norderney und Juist übersetzen. 

Norddeich

Norddeich: Die Ortschaft am Nordseedeich

Vor allem in den Sommermonaten boomt der Tourismus im Urlaubsort Norddeich und kaum eine Ferienunterkunft ist nicht belegt. Die folgenden Abschnitte sollen Ihnen einen kleinen Einblick geben, was einen Urlaub im ostfriesischen Küstenbad ausmacht und was Urlauber dort unternehmen können. 

Freizeitmöglichkeiten am Strand und im Ort

Wer an der Nordsee Urlaub macht, möchte natürlich den Strand und das Meer genießen. Deshalb verbringen die meisten Touristen auch einen großen Teil ihrer freien Zeit am Strand.

Außerhalb der Sommersaison lockt die reizvolle Naturlandschaft, die Menschen dann auch in Ruhe zum Beispiel im Rahmen von Strandspaziergängen erleben können. In der Hauptsaison vergnügen sich die Urlauber auf andere Art am Norddeicher Strand. Einige dösen einfach entspannt im Strandkorb, während andere Touristen Strandsportarten betreiben, Sandburgen bauen oder in der Nordsee baden. 

Der Norddeicher Strand

Norddeichs Strand im Herbst

 

In der Nordsee zu baden oder Wassersport zu betreiben, ist natürlich nur bei Hochwasser möglich. Bei Niedrigwasser hingegen lockt das Wattenmeer, das Urlauber vom Strand aus erkunden können. Wenn ein erfahrener Wattführer dabei ist, sind auch längere Erkundungstouren durchs Watt möglich, während sich Touristen auf eigene Faust besser nicht zu weit ins Wattenmeer vorwagen sollten.

Wer auch bei Niedrigwasser nicht auf Badevergnügungen verzichten möchte, findet an Norddeichs Strand mit dem Strandbad eine gezeitenunabhängige Alternative zur Nordsee. 

Norddeichs Strandbad

Das Strandbad: Bademöglichkeit auch bei Niedrigwasser

 

An schönen Sommertagen herrscht im Strandbad stets sehr viel Betrieb. Für einige Urlauber stellt das Bad auch nicht nur eine Badealternative bei Niedrigwasser dar, sondern sie nutzen es ständig. Dies gilt unter anderem für Eltern, die Bedenken haben mit ihren Kindern in der Nordsee zu baden. 

 

Sich in den Wellen zu tummeln, ist in Norddeich übrigens nicht nur in der warmen Jahreszeit möglich, denn mit dem Erlebnisbad: „Ocean Wave“ gibt es im Ort noch eine sehr gute Schlechtwetteralternative. 

Das Erlebnisbad: Ocean Wave

Eingangsbereich des Norddeicher Erlebnisbades: "Ocean Wave"

 

Das Erlebnisbad befindet sich in Norddeichs Ortskern, nur ein paar Hundert Meter entfernt vom Strand. In unmittelbarer Nähe zum Bad gibt es übrigens noch weitere interessante Freizeiteinrichtungen wie den „Erlebnispark Norddeich“ und die bekannte Seehundstation. Die Norddeicher Seehundstation sollten Urlauber auf jeden Fall einmal besuchen. Es ist wirklich sehr interessant, die jungen Seehunde zu beobachten, die dort aufgepäppelt werden, bevor sie im Spätsommer wieder in die Freiheit entlassen werden. Vor allem Urlauber, die mit ihren Kindern in Norddeich sind, sollten es sich nicht nehmen lassen, in der Seehundstation auch einmal die Fütterung der Jungtiere zu beobachten, da gerade Kinder hiervon zumeist begeistert sind. 

Der Norddeicher Hafen

Ein weiterer Anziehungspunkt für Touristen ist der Hafen Norddeichs. Dieser ist im Vergleich zu den Häfen anderer ostfriesischer Küstenorte relativ groß und in mehrere Bereiche unterteilt. Der wichtigste Bereich liegt nahe an der Mole, wo sich auch die Endstation der Bahn, Norddeich Mole, befindet. Dort befinden sich die Fähranleger zu den Inseln Juist und Norderney. 

Fähre zur Insel Norderney

Norderney-Fähre am Anleger in Norddeich

 

Während die Fähren zur Insel Juist meistens nur einmal abfahren, herrscht am Anleger der Norderneyfähre eigentlich den ganzen Tag lang reger Betrieb. In den Sommermonaten verkehren die Fähren im Stundentakt zur Insel, sodass Urlauber durchaus auch spontan einen Ausflug auf die Insel unternehmen können. Die Überfahrt nach Norderney dauert nur knapp eine Stunde und stellt zudem ein aufregendes Erlebnis dar, weshalb viele Norddeichurlauber von dieser schönen Ausflugsmöglichkeit auch Gebrauch machen. 

 

Weitere Bereiche des Norddeicher Hafens sind der Jachthafen und der Fischereihafen, den Urlauber sich auch einmal genauer betrachten sollten. 

 

Fischereihafen

Blick auf den Fischereihafen

 

Im Rahmen eines kleinen Rundganges können Urlauber im Fischereihafen nicht nur viele der schönen Fischkutter beobachten, sondern mit etwas Glück auch direkt vom Kutter frische Krabben kaufen. Interessant ist es auch, einmal selbst mit einem solchen Kutter auf der Nordsee herumzuschippern. Dies ist beispielsweise bei Angelfahrten auf hoher See möglich, die einige Fischer während der Saison anbieten. 

Ferienunterkünfte in Norddeich

Unterkünfte für Urlauber stehen in Norddeich zur Genüge zu Verfügung. Es gibt im ganzen Ort kaum ein Haus, in dem keine Ferienunterkünfte vermietet werden. Zudem stehen sämtliche gängige Arten von Unterkünften zur Auswahl. So gibt es neben einen großen Campingplatz, der westlich des Ortskerns direkt hinter dem Nordseedeich befindlich ist, auch Stellplätze für Wohnmobile. Weiterhin stehen natürlich diverse Ferienwohnungen und Ferienhäuser sowie einige Hotels und Pensionen als Urlaubsdomizil zur Verfügung. 

 

Hotel in Norddeich

Hotel nahe des Norddeicher Hafens

 

Bezüglich der im Ort verfügbaren Hotelunterkünfte können Norddeichurlauber zwischen Hotels der verschiedensten Klassen wählen. Vom relativ günstigen Angebot bis hin zur Hotelunterkunft der gehobenen Klasse kann alles gebucht werden. Die meisten Hotels liegen recht zentral in der Ortschaft, einige befinden sich sogar direkt am Deich, sodass Gäste von einigen Zimmern aus einen fantastischen Blick auf die Nordsee bis hin zu den Inseln genießen können. 

 

Sehr groß ist in Norddeich auch das Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Diese Form der Ferienunterkunft ist in allen Arealen der Ortschaft verfügbar. 

FeWos in einer Norddeicher Wohnsiedlung

Die zentral gelegene Norddeicher Kolkstraße: Auch hier gibt es zahlreiche Ferienwohnungen

 

Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser befinden sich in Siedlungen, die früher einmal als reine Wohnsiedlungen dienten, in denen jedoch im Zuge des boomenden Tourismus immer mehr Ferienunterkünfte entstanden sind. Da diese Ferienunterkünfte in der Regel recht viel Platz bieten, sind vor allem Ferienhäuser sehr gut für Familienurlauber geeignet, die sich dort während ihres Urlaubs häuslich einrichten können. 

 

Wer außerhalb der Hauptsaison einen Urlaub in Norddeich verbringen möchte, wird schon aufgrund der Vielzahl an Angeboten keine Probleme haben, eine individuell passende Unterkunft zu finden. Lediglich Urlauber, die in der sommerlichen Hauptsaison nach Norddeich reisen wollen, sollten sich besser frühzeitig um eine Unterkunft bemühen, um keine Kompromisse eingehen zu müssen. 

Fazit: Lohnt ein Urlaub in Norddeich?

Norddeich kann seinen Urlaubsgästen sehr viel bieten, weshalb sich ein Sommerurlaub im ostfriesischen Norddeich auf jeden Fall lohnt. Dies gilt insbesondere für Familienurlauber. Diese profitieren nicht nur von den oftmals großzügig dimensionierten Ferienunterkünften, sondern es gibt im Ort auch viele Freizeitangebote für Kinder, sodass für die ganze Familie für Urlaubsspaß gesorgt ist.

Auch für Touristen, die gerne auch abseits des Strandes etwas unternehmen möchten, ist Norddeich ein idealer Urlaubsort an der Nordseeküste, denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Als Beispiel seien nur die vielen interessanten Ausflugsziele genannt, die von Norddeich aus schnell erreichbar sind, wie die Insel Norderney oder eines der zahlreichen Ausflugsziele im ostfriesischen Binnenland. 

 

Wenn Sie sich über spezielle Angebote für Norddeich-Urlauber informieren möchten, sei Ihnen abschließend noch die Seite: Tipps für Norddeich-Urlauber ans Herz gelegt.